Vereinsmeisterschaft 2017/2018
Wimpernschlagentscheidung im Finaldurchgang der LG-Auflage-Schützen


Jedes Jahr ermittelt die SG Eichenlaub Straß ihre Vereinsmeistermit dem Luftgewehr und der Luftpistole. An den zwei Wettkampftagen, 22. und 24. November 2017, kämpften 8 Schüler- und Jugendliche und 26 Schützen und Damen in den verschiedenen Disziplinen um die begehrten Titel.
 

Mit einem Vorkampfprogramm von 20 Schuss bei den Schülern und 40 Schuss bei den übrigen Schützen versuchten sich die 34 Teilnehmer wieder möglichst aussichtsreich für die Finaldurchgänge zu positionieren.

Die Finaldurchgänge sind immer wieder eine Belastungsprobe für´s Nervenkostüm der Teilnehmer!

"Die gut gelaunte Schützenjugend der SG Straß"

In der Schülerklasse gewinnt souverän Johanna Eisl mit einem Vorkampfergebnis von 169 Ringen und einem tollen 96,5 Finale, Gesamtergebnis 265,5 Ringe. Ihre Schwester Julia landet mit 221,2 Ringen auf Platz 2 und Stefan Weidenspointner wird mit 192,7 Ringen Dritter. Die Schützen der Klasse Schüler aufgelegt beteiligten sich zwar außer Konkurrenz, konnten aber bereits etwas Wettkampfluft schnuppern.

 Rang Schütze Klasse Vorkampf Finale Endergebnis
1 Eisl Johanna Schüler 169 96,5 265,5
2 Eisl Julia Schüler 141 80,2 221,2
3 Weidenspointner Stefan Schüler 114 78,7 192,7
  Schütze Klasse Vorkampf Finale Endergebnis
  Eisl Sophia Schüler aufg. 137 49,6 186,6
  Altmutter Hansi Schüler aufg. 116 63,1 179,1

Bei der Jugendklasse war nach dem Vorkampf ein spannendes Finale zu erwarten, denn Philipp Fürmann und Stefan Berger trennte lediglich 1 Ring. Mit einem Finalergebnis von 85,1 Ringen und Gesamt 389,1 Ringen konnte sich Philipp Fürmann aber im Finale den Vereinsmeistertitel sichern. Stefan Berger wurde mit 376,5 Ringen hervorragender Zweiter und Alicia Mair landet mit insgesamt 288,4 Ringen auf dem dritten Platz.

 Rang Schütze Klasse Vorkampf Finale Endergebnis
1 Fürmann Philipp Jugend 304 85,1 389,1
2 Berger Stefan Jugend 303 73,5 376,5
3 Mair Alicia Jugend 219 69,4 288,4

Mit einem Vorkampfergebnis von 382 Ringen hatte sich Bernadett Egger bei den Damen bereits einen großen Vorsprung herausgearbeitet, aber auf den Plätzen 2 bis 4 war noch alles offen. Auf Platzt 2 im Vorkampf folgte mit 376 Ringen Lisa Baumgartner vor Ramona Gruber mit 375 Ringen und Regina Eisl mit ebenfalls noch aussichtsreichen 373 Ringen. Bernadett Egger sicherte sich mit Ihrem Finalergebnis von 96,8 Ringen (Gesamtergebnis 478,8 Ringe) den Vereinsmeistertitel in der Damenklasse. Bis zum letzten Finalschuss dauerte der Kampf um die Plätze 2 und 3. Lisa Baumgartner konnte ihren Vorsprung von 1 Ring aus dem Vorkampf mit einem Finalergebnis von 94,3 Ringen (Gesamtergebnis 470,3 Ringe) gegenüber Ramona Gruber (Finale 96,5 / Gesamtergebnis 471,5 Ringe) nicht verteidigen und landete auf Platz 3 bei den Damen. Ramona Gruber hielt mit ihrem sehr guten Vorkampfergebnis von 375 Ringen immer Tuchfühlung zu Lisa Baumgartner und wurde, Dank ihres stabilen Finale von 96,5 Ringen (Gesamtergebnis 471,5 Ringe) am Ende mit dem 2 Platz belohnt.

 Rang Schütze Klasse Vorkampf Finale Endergebnis
1 Egger Bernadett Damen 382 96,8 478,8
2 Gruber Ramona Damen 375 96,5 471,5
3 Baumgartner Lisa Damen 376 94,3 470,3
4 Eisl Regina Damen 373 95,6 468,6
5 Eisl Lisa-Marie Damen 368 91,1 459,1
6 Götzinger Elisabeth Damen 313   313,

Hochspannung pur war auch in der Klasse der LG-Auflage-Schützen angesagt. Mit Georg Baumgartner sen., Franz Eder und Karl Ufertinger schafften gleich drei Schützen ein Vorkampfergebnis von 387 Ringen. Rosalie Eder war mit 382 Ringen im Vorkampf bereits etwas abgeschlagen zum Führungstrio. Leider konnte Karl Ufertinger aus privaten Gründen nicht beim Finale dabei sein, aber trotzdem entwickelte sich zwischen den beiden Führenden ein nervenaufreibender Finalkampf, den am Ende Georg Baumgartner mit einem Finale von 100,4 und einem Gesamtergebnis von 487,4 Ringen für sich entscheiden konnte. Franz Eder erreichte im Finale 100,3 Ringe und ein Gesamtergebnis von 487,3 Ringen. Er musste sich mit dem kleinstmöglichen Rückstand von 0,1 Ringen dem neuen Vereinsmeister Georg Baumgartner sen. hauchdünn geschlagen geben. Das beste Finale mit 100,8 Ringen in der LG-Auflage-Klasse schaffte aber Rosalie Eder, sie wird mit insgesamt 482,8 Ringen Dritte.

 Rang Schütze Klasse Vorkampf Finale Endergebnis
1 Baumgartner Georg sen. LG-Aufl 387 100,4 487,4
2 Eder Franz LG-Aufl 387 100,3 487,3
3 Eder Rosalie LG-Aufl 382 100,8 482,8
4 Ufertinger Karl LG-Aufl 387   387,0
5 Fürmann Hans LG-Aufl 355   355,0
6 Neuhaus Willi LG-Aufl 350   350,0

Die Klasse "LUFTPISTOLE" wurde heuer wieder von Susanne Neuhaus dominiert. Mit für sie soliden 368 Ringen setzte sich sich bereits im Vorkampf mit deutlichem Vorsprung an der Spitze ab. Sie festigt mit einem Finalergebnis von 96,2 Ringen und gesamt 464,2 Ringen ihren Anspruch auf den Titel in der Klasse "Luftpistole". Ludwig Eder, der Zweitplatzierte aus dem Vorkampf, verschaffte sich mit 349 Ringen im Vorkampf zwar ein Polster von vier Ringen auf die Drittplatzierte Evi Parzinger (345 Ringe). Mit einem Finalergebnis von 93,9 Ringen (Gesamtergebnis 438,9 Ringe) lies Evi Parzinger den Vorsprung von Ludwig Eder aber am Schluss auf winzige 0,6 Ringe abschmelzen. Ludwig Eder hielt mit einem Finale von 90,5 Ringen (Gesamt 439,5 Ringe) seine Verfolgerin knapp auf Distanz und sicherte sich den zweiten Rang, Evi Parzinger bleibt trotz ihrer Aufholjagd Dritte.

 Rang Schütze Klasse Vorkampf Finale Endergebnis
1 Neuhaus Susanne LP 368 96,2 464,2
2 Eder Ludwig LP 349 90,5 439,5
3 Parzinger Evi LP 345 93,9 438,9
4 Oberndorfer Michael LP 322 70,1 392,1
5 Feil Paul LP 331   331,0

In der Schützenklasse zeichnete sich vor dem Finaldurchgang ein Kopf-an-Kopf-Rennen um den Titel zwischen Vater und Sohn ab, denn nach dem Vorkampf lagen Hans und Maximilian Eisl mit jeweils 386 Ringen gleichauf. Maximilian Eisl erarbeitete sich mit einer sehr guten Leistung bis zum 8 Finalschuss einen Vorsprung von 3,5 Ringen gegenüber seinem Vater, allerdings verwandelte er diesen Vorsprung durch einen unglücklichen "Ausreißer" beim 9 Finalschuss in einen Rückstand von 1,8 Ringen vor dem letzten und entscheidenden Finalschuss. Hans Eisl sichert sich, begünstigt durch das Missgeschick seines Kontrahenten, mit insgesamt 482,4 Ringen (Finale 96,4 Ringe) den Vereinsmeistertitel in der Schützenklasse vor Maximilian Eisl mit 480,9 Ringen (Finale 94,9 Ringe). Auf Platz 3 landet mit insgesamt 470,4 Ringen (Finale 97,4 Ringe) Simon Eisl. Das beste Finale in der Schützenklasse schaffte mit 98,3 Ringen Matthias Plößl. Er verbesserte sich dadurch mit seinem Gesamtergebnis von 465,3 Ringen auf Platz 4 und konnte damit den Vorkampfvierten Hans Wolfgruber (Gesamtergebnis 461,2 Ringe) noch abfangen.
 
 Rang Schütze Klasse Vorkampf Finale Endergebnis
1 Eisl Hans Schützen 386 96,4 482,4 
2 Eisl Maximilian Schützen 386 94,9 480,9
3 Eisl Simon  Schützen 373 97,4 470,4
4 Plößl Matthias Schützen 367 98,3 465,3
5 Wolfgruber Hans Schützen 369 92,2 461,2
6 Kriechbaumer Michael Schützen 350 94,7 444,7
7 Kriechbaumer Alois Schützen 344 84,0 428,0
8 Unterreiner Christian Schützen 354   354,0
9 Öttl Josef Schützen 321   321,0

Nachstehend unsere Vereinsmeister 2017/2018:
 

v.l.: Philipp Fürmann (JUG), Johanna Eisl (SCH), Johann Eisl (S), Bernadett Egger (D), Susanne Neuhaus (LP), Georg Baumgartner sen. (LGA)

 

  Klasse Vorname / Name                       Ergebnis
  Schülerklasse Johanna Eisl                       265,8 Ringe
  Jugendklasse Philipp Fürmann                       389,3 Ringe
  Schützenklasse Hans Eisl                       482,4 Ringe
  Damenklasse Bernadett Egger                       478,8 Ringe
  Luftpistole Susi Neuhaus                       464,2 Ringe
  LG-Auflage Klasse Georg Baumgartner                       487,4 Ringe